Den Terror beenden

Wir sind erschüttert. In der Stadt der Liebe herrscht der Terror. Wir sind fassungslos, hilflos und vielleicht fühlen wir im Angesicht des unfassbaren Gegner Terror auch Hass und Wut. Vielleicht haben wir das Gefühl, dass wir uns rüsten müssen, dass wir uns kriegerisch vorbereiten müssen in Zeiten des Angriffs.
Der Geist, unsere Kultur und unsere Weltsicht gerät ins Wanken.
Ich setze mich auf mein Meditationskissen, sehe Bilder von Leid, Tod und Hilflosigkeit, Bilder, die sich aus den Medien tief in meinen Geist eingebrannt haben. Und tief in mir regt sich mein Herz und ich spüre, dass die Antwort Liebe sein muss.
Lächerlich müssen viele denken. Lächerlich gegenüber so viel Leid. Doch mein Herz grinst und hat keine Angst sich lächerlich zu machen. Und mein Herz gibt mir die Verantwortung . Verantwortung? Irre! Irre mögen viele denken. Wie soll ich Verantwortung für so viel Terror übernehmen! Das hat doch nichts mit mir zu tun! Doch mein weises Herz zeigt mir meinen Terror auf, mit Menschen, die ich liebe, mit Menschen, die mir fremd erscheinen und besonders mit mir selbst. Ich kann Hass, Wut, Terror und Angst in mir sehen. Im Innen wie im Außen. Und ich übernehme ab sofort die Verantwortung diesen Terror zu beenden , hin zu Freude, Mitgefühl und Freundschaft. Hin zu Liebe, Freiheit und Frieden. In mir & für diese Welt. Und ich habe einen weisen Begleiter: Mein Herz.
In den Patanjali Sutren, einer alte Yogaschrift, wird hierfür das Wort Ahimsa gewählt. Ahimsa heisst übersetzt Gewaltlosigkeit oder Nichtverletzen. es wird weiter ausgeführt: Wen Nichverletzen fest begründet ist, wird Feindschaft in der Gegenwart des Yogis aufgegeben. So haben wir eine Chance.
Ich freue mich über weitere Begleiter auf diesem Weg, machst Du mit?

Einen herzlichen Tag wünscht Dir

Jessica Chandrika

Gern tausche ich mich darüber mit Dir aus: Schreib mir unter info@samtosha.de

Buchtipps zum Thema:
Die Yogaweisheit des Patanjali für den Menschen von heute von Sukadev Bretz
Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens von Marshall B. Rosenberg
Ich brauche Deine Liebe. Ist das wahr? von Byron Katie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s